Man muss diese Ansicht nicht teilen, aber es gibt viele SM'ler, die einen Sinn darin sehen, sich mutig ganz öffentlich zu ihrer Neigung zu bekennen.

Je mehr an solchen Aktionen teilnehmen, desto selbstverständlicher könnte es a) für die Umgebung und b) für andere SM'ler werden, wenn es von einem Menschen bekannt wird, er mag diese Spiele mit der Macht und dem Schmerz.

Ob jemand das gut findet, und falls ja, ob er diesen Schritt ebenfalls tun will, muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden - ein "richtig" und "falsch" gibt es dabei nicht.

Wer Interesse an solchen Aktionen hat, der findet sie unter anderem bei

Lustschmerz (Bekennerschreiben)
BDSM-Arena (Wir stehen zu BDSM).