Ein Outing und seine Folgen

Wir haben noch nie ein Hehl aus unserer Neigung gemacht, obwohl wir Details unseres Intimlebens wie alle selbstverständlich für uns behalten.

Unsere Umgebung hat das Thema SM mit Interesse, Gleichgültigkeit, und ab und zu ein wenig Hohn und Spott aufgenommen.

Vor knapp einem Jahr allerdings hätte die Verbindung zu SM beinahe unsere gesamte Familie zerstört.

Die Lehrerin unseres Sohnes stellte bei ihm Konzentrationsstörungen fest, erfuhr von unserer Internetseite, und ging zur Polizei. Die Begründung: Konzentrationsstörungen und SM bei den Eltern, daraus folgt Kindesmissbrauch.

Die Polizei war zum Glück korrekt und vernünftig, hat nicht einmal ermittelt, das von uns selbst eingeschaltete Jugendamt war mehr amüsiert als besorgt, unser Sohn - dessen Konzentrationsstörungen sich inzwischen übrigens als Hochbegabung herausgestellt haben - geht mittlerweile auf eine andere Schule.

Also: Ende gut, (fast) alles gut; der böse Klatsch hält natürlich an.
Aber: Das hätte auch ganz anders ausgehen können.

Und genau in solchen und ähnlichen Fällen ist Hilfe nötig. Deshalb unterstützen wir den Notfallplan.

Irena & Hermann
www.circle.de